Nachrichten getagged: hl. kreuz wittstock

Kardinal Woelki bereist die Prignitz

Von , 30. April 2012

PRITZWALK/MEYENBURG – Der neu ernannte Erzbischof von Berlin, Rainer Maria Kardinal Woelki, wird am 2. Mai zum ersten Mal die Prignitz besuchen. Sein Besuch gilt der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Wittstock, Pritzwalk und Meyenburg. Sie ist Teil des Erzbistums Berlin, in dem ungefähr 370 000 Katholiken leben.

Im Land Brandenburg sind die katholischen Gläubigen mit weniger als fünf Prozent der Gesamtbevölkerung eine Minderheit. Etwa alle fünf Jahre werden die katholischen Pfarreien vom Erzbischof oder seinem Vertreter besucht. Der katholische Ortspfarrer Mathias Faustmann und die Gemeindemitglieder freuen sich auf die erste Begegnung mit dem Berliner Oberhirten. Die Pfarrei Heilig Kreuz erstreckt sich über Wittstock und Pritzwalk bis nach Meyenburg. Zur Gemeinde gehören etwa 1000 Mitglieder. Die Katholische Kirche in Wittstock feierte im vergangenen Jahr ihr 100. Kirchweihjubiläum – genau an dem Tag, an dem Papst Benedikt XVI. die Besetzung des Berliner Bischofsstuhls mit dem 55-jährigen Rainer Maria Woelki aus Köln bekannt gab.

Seitdem bekamen die Gläubigen aus der Prignitz ihren neuen Hirten nur über das Fernsehen zu sehen – oder aber beim Gottesdienst zur Kardinalserhebung in der Berliner Sankt Hedwigskathedrale, zu dem sich einige Gläubige aus Wittstock auf den Weg gemacht hatten.

Wenn Kardinal Woelki am 2. Mai in die Prignitz kommt, wird er die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit dem Pfarrer und den Mitarbeitern der Gemeinde nutzen, um dann am späteren Nachmittag das Landjugendhaus der Katholischen Landjugendbewegung in Meyenburg zu besichtigen. Zum Abschluss seines Besuches wird er um 18 Uhr eine Heilige Messe in der Wittstocker Heiligkreuzkirche feiern, zu der die Gemeinde und Gäste willkommen sind. (MAZ)