Pfarrbriefwort

Von , 23. Mai 2011

Liebe Schwestern und Brüder der Heilig Geist Gemeinde!

In den Monat Juni fällt unser Patronatsfest: Pfingsten. Wir werden es wieder in unseren Gottesdiensten feierlich begehen und mit dem Gemeindefest am Pfingstmontag abschließen. Zuvor gilt es aber, sich gut auf dieses Ereignis vorzubereiten. Schon am Anfang der Kirche haben die ersten Christen dies getan. Nach der Himmelfahrt Jesu versammelten sich die Apostel zusammen mit den Frauen und der Mutter Jesu in der Stadt Jerusalem und verharrten dort einmütig im Gebet (vgl. Apg 1,13f.). Nach diesem Vorbild entwickelte sich beim Gottesvolk des Neuen Bundes eine neuntägige Andacht zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten: die sogenannte Pfingstnovene. In diesen Tagen erinnert man sich an die Verheißungen Jesu über die Sendung des Heiligen Geistes (Texte der Messformulare) und ruft in Gebeten diesen herab (Gotteslob 240-250). Beten wir auch heute so in diesen Tagen verstärkt um die Ausgießung des Heiligen Geistes über unsere Pfarrei mit all ihren Gliedern: den Alten und Jungen, den Kranken und den Gesunden, den Alleinstehenden und den Familien, den Traurigen und den Glücklichen; auf dass wir alle in diesem Geist erkennen, was recht ist, und allezeit seinen Trost und seine Hilfe erfahren!

Geisterfüllte Tage wünscht Ihnen Ihr Pfarrer

Antwort hinterlassen